3/31/2015

Italienische Zartweizenpfanne



Heute gab es:

Italienische
Zartweizenpfanne


Zartweizen kennt man in der Regel 
unter dem Namen "Ebly".
Sie schmecken wie ein Zwischending 
aus Reis, Graupen und Nudeln.

Ich finde Zartweizen sehr lecker - meine Kinder ebenso! 


Das Rezept stammt aus dem Familienkochbuch 
"Kochen für Kinder" 
von Dagmar von Cramm (GU)


Ein sehr empfehlenswertes Buch mit gelingsicheren Rezepten!


Benötigt werden nur wenige Zutaten:

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
250g Ebly-Zartweizen
550 ml Gemüsebrühe
300 ml Tomatensaft 
1 Zucchini 
1 Kugel Mozzarella
2 EL Pesto verde
Salz / Pfeffer


Da ich keinen Tomatensaft im Haus hatte, 
habe ich 200 ml passierte Tomaten 
und 650 ml Brühe genommen. 


Zunächst werden die Ebly-Zartweizen im Kochbeutel 
für 10 Minuten in kochendem Wasser gegart.

Ich habe erst danach gesehen, dass die Zartweizen - laut Rezept - direkt in der Pfanne 
in der Brühe gekocht werden sollten...


Währenddessen werden Zwiebeln, Knoblauch ...


... und Zucchini in kleine Würfelchen geschnitten.



 Der gegarte Zartweizen wird bereitgestellt...


... Zwiebeln und Knoblauch im heißen Öl glasig gedünstet.


 Ebly wird hinzufügt und kurz mitgedünstet.


 Gemüsebrühe und Tomatensaft wird angegossen...


 ... aufgekocht... 


... und die Zucchiniwürfelchen werden hinzugegeben.


Das Ganze wird nun ca. 10 Minuten bei offener Pfanne gekocht.
Abgeschmeckt wird mit Pfeffer und Salz.


Zum Schluss wird der gewürfelte Mozzarella untergemengt... 


... und Pesto hinzugegeben.


  G U T E N     A P P E T I T  !   



 Uns hat es sehr gut geschmeckt! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen