5/09/2014

Speckböhnchen

.... gab es schon vor einer Woche, aber irgendwie merke ich, dass ich wohl doch nicht so viel Zeit habe, nebenbei noch zu bloggen. ;-)
Speckböhnchen ist ein Gericht meiner Kindheit. 
Ich habe es geliebt und mittlerweile lieben es auch meine eigenen Kinder.
Aufgeschrieben hat es mir meine Mama, als ich nach dem Studium mit Anfang 20 ausgezogen bin, meinen  Mann kennengelernt hatte und nun selber zusehen musste, wie ich zu leckerem Essen komme... ;-)



Da ich dieses Gericht nun schon häufig gekocht habe, ist es für mich keine "Überraschung" mehr, aber ich möchte es hier trotzdem vorstellen, vielleicht bekommt ja jemand Lust, es nachzukochen.


Zutaten für 3-4 Personen:

  • grüne Buschbohnen
  • 50g Speckwürfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 EL Butter
  • 1-2 EL Mehl
  • 300-500 ml Brühe
  • Pfeffer, Salz, Essig
  • frisch gehackte Petersilie
  • Kartoffeln (als Beilage)





Die Böhnchen waschen, die Stiele abschneiden (ich schneide immer beide Enden ab).
Die Kartoffel  waschen, schälen, vierteln (dann geht´s schneller) ;-)
Die Zwiebel würfeln.




Die Bohnen in gesalzenem Wasser gar kochen, die Kartoffeln ebenso.





Die Bohnen und die Kartoffeln abgießen und zur Seite stellen. 


In einem Topf die Butter schmelzen....


Zwiebel- und Schinkenspeckwürfel hinzufügen, durchschwitzen...



... Mehl hinzufügen und mit der Brühe ablöschen.
Die Mehlschwitze gut durchkochen. 
Regelmäßig umrühren nicht vergessen... :-)



Petersilie fein hacken...


... und zur Soße geben.


Unterrühren...
Die Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Essig abschmecken.


Böhnchen hineinlegen...


 Fertig! :-)


Guten Appetit! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen